3-series BMW Tuning

Bodykits and Widebodykits for 3-series BMW

Leichtmetallfelgen für 3-series BMW

Exklusive Schmiedefelgen von Prior

FelgeProdukt
Alle Felgen

BMW 3er-Reihe

Die BMW 3er -Reihe ist ein kompakte Serie, die seit Mai 1975 vom deutschen Automobilhersteller BMW hergestellt wird. Der 3er ist der Nachfolger der 02er-Reihe und wurde bisher in sieben Generationen produziert.

Die erste Generation der 3er-Reihe war nur als 2-türiges Coupé erhältlich, seitdem wurde die Modellpalette um eine 4-türige Limousine, ein 2-türiges Cabrio, ein 2-türiges Coupé, einen 5-türigen Kombi, ein 5-türiges Liftback ("Gran Turismo") und eine 3-türige Schrägheckvariante erweitert.

Seit 2013 werden die Coupé- und Cabrio-Modelle als 4er-Reihe vermarktet; daher umfasst die 3er-Reihe diese Karosserievarianten nicht mehr.

Die 3er-Reihe ist das meistverkaufte Modell von BMW und macht rund 30% des jährlichen Gesamtabsatzes der Marke BMW aus (ohne Motorräder). Die BMW 3er-Reihe hat im Laufe ihrer Geschichte zahlreiche Auszeichnungen gewonnen.

Die M-Version der 3er-Reihe, der M3, debütierte mit dem E30 M3 im Jahr 1986.

Erste Generation (E21; 1975-1983)

Der E21 löste 1975 die 02er-Reihe ab und war zunächst als 2-türige Limousine (auch als Coupé bezeichnet) erhältlich.

Bei der Markteinführung verwendeten alle Modelle 4-Zylinder-Vergasermotoren. Ende 1975 wurden jedoch Modelle mit Kraftstoffeinspritzung eingeführt und 1977 kamen 6-Zylinder-Motoren hinzu. Eine Cabriolet-Karosserie - hergestellt von Baur - war von 1978 bis 1981 erhältlich.

Zweite Generation (E30; 1982-1994)

Bei seiner Einführung 1982 wurde der E30 ausschließlich in der zweitürigen Limousinen-Karosserievariante produziert. Die viertürige Limousine wurde 1983 eingeführt, das Cabrio 1985 und der Kombi ("Touring") 1987.

Der E30 war der erste 3er BMW, der als Kombi und viertürige Limousine erhältlich war. Er war auch der erste 3er, der einen Dieselmotor anbot, und mit dem Modell 325iX wurde der Allradantrieb in die 3er-Reihe eingeführt. Der BMW Z1 Roadster basierte ebenfalls auf der E30-Plattform.

Der erste BMW M3 wurde auf der E30-Plattform gebaut. Der E30 M3 wird vom hochdrehenden S14-Vierzylinder-Benzinmotor angetrieben, der in seiner letzten, nur in Europa erhältlichen Version 175 kW (235 PS) leistete.

Dritte Generation (E36; 1990-2000)

Der E36 wurde in den folgenden Karosserievarianten verkauft: Limousine, Coupé, Cabrio, Kombi (als "Touring" vermarktet) und Schrägheck (als "3er Compact" vermarktet).

Der E36 war der erste 3er, der in einer Schrägheck-Karosserieform angeboten wurde. Er war auch der erste 3er, der mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe (im M3 von 1996), einem 5-Gang-Automatikgetriebe und einem 4-Zylinder-Dieselmotor erhältlich war. Die Mehrlenker-Hinterradaufhängung war ebenfalls ein bedeutendes Upgrade im Vergleich zu den vorherigen Generationen der 3er-Serie.

Das M3-Modell wurde von den Reihen-Sechszylinder-Motoren S50 und S52 angetrieben. Es wurde als Coupé, Limousine und Cabrio verkauft.

Der BMW Z3 Roadster und Coupé-Modelle wurden ebenfalls auf Basis der E36-Plattform entwickelt.

Vierte Generation (E46; 1997-2006)

Der E46 wurde in den folgenden Karosserievarianten verkauft: Limousine, Coupé, Cabrio, Kombi (vermarktet als "Touring") und Schrägheck (vermarktet als "3er Compact").

Mit der E46-Generation führte BMW verschiedene elektronische Funktionen in die 3er-Serie ein, darunter Satellitennavigation, elektronische Bremskraftverteilung, Scheibenwischer mit Regensensor und LED-Rückleuchten.

Der Allradantrieb, der zuletzt in der 3er-Serie E30 verfügbar war, wurde für den E46 wieder eingeführt. Er war für die Modelle 325xi und 330xi Limousine/Kombi erhältlich. Der E46 war der erste 3er, der mit einem Motor mit variablem Ventilhub ("valvetronic") erhältlich war.

Die M3-Version des E46 wurde vom S54-Reihensechszylinder-Motor angetrieben und war als Coupé und Cabriolet erhältlich (ansonsten wurde der M54 in Nicht-M3-Fahrzeugen verwendet). Die verfügbaren Getriebe waren ein 6-Gang-Schaltgetriebe oder das sequentielle 6-Gang-Schaltgetriebe "SMG-II".

Fünfte Generation (E90/E91/E92/E93; 2006-2013)

Die fünfte Generation der 3er-Reihe wurde in den Karosserievarianten Limousine, Kombi, Coupé und Cabriolet produziert. Aufgrund der separaten Modellbezeichnungen für die einzelnen Karosserievarianten wird für diese Generation der 3er-Reihe manchmal der Begriff "E9X" verwendet.

Im Jahr 2006 wurde der 335i als erstes 3er-Modell mit einem aufgeladenen Benzinmotor verkauft. Mit dem E90 wurde auch die Einführung von Runflat-Reifen in der 3er-Reihe eingeführt. In der Folge wurden Fahrzeuge mit Runflat-Reifen nicht mit einem Reserverad ausgestattet.

Der E90/E92/E93 M3 wurde von dem BMW S65 V8-Motor angetrieben. Er kam 2007 auf den Markt und wurde in den Karosserievarianten Limousine, Coupé und Cabriolet produziert.

Sechste Generation (F30/F31/F34/F35; 2011-2019)

Der F30/F31/F35 wurde in den Karosserievarianten Limousine, Coupé, Cabrio, Kombi und 5-türiges Fließheck ("Gran Turismo") produziert. In China ist auch eine Limousine mit langem Radstand erhältlich.

Für die F30/F31/F34-Serie wurden die Coupé- und Cabrio-Modelle bis zum Jahr 2013 produziert, bis sie 2014 von der 3er-Serie getrennt, neu gestaltet und als BMW 4er-Serie verkauft wurden. Ein neuer Karosserie-Stil wurde in die 3er Reihe eingeführt: der 3er Gran Turismo, ein Schrägheck mit langem Radstand.

In den Modellen F30/F31/F34 wurde erstmals die gesamte 3er-Reihe von BMW mit Turbomotoren ausgestattet. Im Jahr 2016 wurde zum ersten Mal ein Plug-in-Hybrid-Antrieb in der 3er-Serie eingesetzt, und zwar im 330e-Modell. Ebenfalls im Jahr 2016 wurde zum ersten Mal ein 3-Zylinder-Motor in einer 3er-Serie eingesetzt.

Die M3-Version (mit der Bezeichnung F80, das erste Mal, dass ein M3 eine separate Modellbezeichnung verwendet) wurde 2014 veröffentlicht und wird vom S55-Twin-Turbo-Reihenmotor angetrieben.

Die Produktion endete im Jahr 2019 mit dem Ende der F31 Touring-Produktion im Juni.

Siebte Generation (G20; 2018 bis heute)

Der aktuelle BMW 3er (G20) wurde am 2. Oktober 2018 auf dem Pariser Autosalon enthüllt. Die offiziellen Bilder des Fahrzeugs wurden einen Tag vor der Enthüllung veröffentlicht. Die siebte Generation des 3er wird auch als Kombi angeboten. Der leistungsstärkere M3 wird ab 2021 weltweit ausgeliefert.

BMW 3er M-Version - der M3

Der M3 ist die leistungsstärkste Version der 3er-Reihe, entwickelt von der hauseigenen Motorsportabteilung von BMW, der BMW M GmbH.

M3-Modelle wurden von den 3er-Baureihen E30, E36, E46, E90/E92/E93 und F30 (bezeichnet als F80) abgeleitet und als Coupé, Limousine und Cabrio verkauft. Zu den Verbesserungen gegenüber den normalen Ausführungen der 3er-Reihe gehören leistungsstärkere und reaktionsschnellere Motoren, ein verbessertes Handling/Fahrwerk/Bremssystem, aerodynamische Verbesserungen an der Karosserie, Leichtbaukomponenten und Akzente im Innen- und Außenbereich mit dem dreifarbigen "M"-Emblem.

Das letzte M3-Coupé wurde am 5. Juli 2013 in Deutschland produziert und ab dem Modelljahr 2015 durch das F82/F83 M4 Coupe und Cabrio ersetzt, aber der Name M3 bleibt für die Limousinen-Version in Gebrauch.

Es wurde angekündigt, dass der M3 für das Modelljahr 2021 zurückkehren wird, mit dem Codenamen G80 aus der 7. Generation der 3er-Serie (G20).

Absatz und Auszeichnungen

Bereits ab der ersten Generation hat die 3er-Reihe von BMW eine Vielzahl an Auszeichnungen und Preisen gewinnen können.

Dies spiegelt sich auch in den Produktionszahlen wieder, die den 3er zu einem der beliebtesten Fahrzeuge machen.

  • 2010: 399.009
  • 2011: 384.464
  • 2012: 406.752
  • 2013: 500.332
  • 2014: 480.214
  • 2015: 444.338
  • 2016: 411.844
  • 2017: 409.005
  • 2018: 366.475